Standesamtkleider für Frauen ab 50 


Wenn Frauen ab 50 – noch einmal oder das erste Mal – heiraten, machen sie sich besonders viele Gedanken über das passende Brautkleid für den Gang zum Standesamt. Dabei muss diese Frage gar nicht so schwer sein, wenn Du ein paar Tipps beherzigst. Da heutzutage vieles möglich ist und die Auswahl sehr groß, wirst Du garantiert das richtige Outfit finden, um den großen Tag zu begehen.


Welche Modelle der Braut ab 50 besonders schmeicheln

Wie in jedem anderen Alter auch, sollte das Standesamtkleid zum Typ passen. Du hast sicher Deinen Stil bereits gefunden, der sich auch in Deinem Kleid für diesen besonderen Tag wiederfinden sollte.


Daneben sollte das Modell Deiner Figur schmeicheln, und Stärken gut zur Geltung bringen und Schwächen kaschieren. Frauen, die um die Hüften etwas rundlicher sind, geben in einem Kleid, das nach unten hin weiter wird, ein schönes Bild ab. Ist ein Bäuchlein das Problem, solltest Du den Empire-Schnitt bevorzugen. Eine hohe Taille schummelt gekonnt ein paar Pfunde weg. Wenn Du zierlich bist, kannst Du Dich mit einem engeren Kleid mit sanft fließendem Material in Szene setzen. Magst Du es etwas unauffälliger, passt übrigens auch ein eleganter Hosenanzug. In Bezug auf die Kleiderlänge, wirst Du selbst am besten wissen, wie Du es magst. Schöne Beine müssen sich aber auch in Deinem Alter nicht verstecken.

Strahlende reife Braut im Standesamtkleid

Wunderschöne Standesamtkleider sind keine Frage des Alters

Du suchst ein Standesamtkleid mit Stil?

Hier findest Du wunderschöne Kleider für das Standesamt.

Tipps für die Wahl des Standesamtkleides

Für das Standesamt wird häufig ein etwas schlichteres Kleid gewählt als für die kirchliche Trauung. Frauen ab 50 kommt dies sehr entgegen. Manche möchten sich in diesem Alter einfach nicht mehr in einem Hollywood-Traum in Weiß präsentieren. Prinzipiell solltest Du Dich in Deinem Kleid wohlfühlen und Dich nicht verkleidet fühlen. Ob es also eher romantisch, schlicht oder elegant aussieht, bleibt Dir überlassen. Zum Glück gibt es keine Regeln, in welchem Alter welches Kleid erlaubt ist. Viele Frauen ab 50 entscheiden sich aber für einen etwas eleganteren Look. Zum Beispiel ist ein klassisches Kostüm ein schönes Outfit. Die Farbe spielt eigentlich keine Rolle. Trotzdem wirken helle Töne frisch und lebhaft. Es kann aber auch gerne etwas Knalliges sein, wenn Du der selbstbewusste Typ ist.


Das geeignete Standesamtkleid für den Winter

Wenn Du im Winter heiratest, müssen natürlich auch die Temperaturen bedacht werden. Vielleicht soll nach dem Standesamt noch eine Feier stattfinden und auch als glückliche Braut solltest Du nicht frieren. Ein Strickkleid ist deshalb keine schlechte Idee. Auch eine schöne Stola oder ein Überhang können das Outfit aufwerten und Dich zugleich wärmen. Im Winter ist es ein Leichtes, durch Lagenlook ein paar Pölsterchen zu kaschieren. Schurwolle oder Kaschmir sind passende Materialien für den Winter, die zudem edel aussehen. Stiefel passen perfekt zu einem Winter Brautkleid und machen den gesamten Auftritt eleganter. Auch zum Kleid passende Accessoires wie Hüte oder Taschen bieten sich als hübsche Details an.


Das geeignete Standesamtkleid für den Sommer

Im Sommer möchtest Du sicher leichte Materialien auf Deiner Haut haben, die Dich nicht noch zusätzlich ins Schwitzen bringen an diesem aufregenden Tag. Hier gibt es viele Möglichkeiten.
Du solltest zuvor entscheiden, ob das Kleid kurze oder längere Ärmel haben soll. Bei manchen Modellen sind die Ärmel eher verspielt, so dass Du keine perfekten Arme haben musst. Ein kleines Jäckchen kannst Du außerdem dazu wählen. Seide, Satin oder Tüll sind zum Beispiel passende Stoffe für den Sommer, wenn Du es elegant hergehen soll. Farblich kommen neben Creme und Beige auch zarte Rosatöne in Frage, wenn Du ein romantischer Typ bist. Aber auch alles andere ist selbstverständlich erlaubt.


Weitere praktische Tipps zum Brautkleid-Kauf

Um für die letzte Entscheidung gewappnet zu sein, solltest Du Dein Budget festlegen. Erst wenn klar ist, wie viel Du für das Standesamtkleid ausgeben möchtest, kannst Du wissen, wo Du danach suchen kannst. Für die gehobene Preisklasse finden sich Brautmoden-Anbieter vor Ort oder auch online, die sogar Spezialanfertigungen liefern. Dabei kannst noch viele Details Deines Outfits selbst wählen und bzw. Dich beraten lassen. Für den kleineren Geldbeutel gibt es jedoch ebenso viele Möglichkeiten. Entweder lässt Du Dich in ganz normalen Bekleidungsshops oder Modeketten in der Festtags- oder Business-Abteilung inspirieren oder suchst ganz gezielt, falls Du Dein Lieblingskleid bereits im Kopf hast. Übrigens kannst Du auch in Second-Hand-Shops fündig werden. Denn nur für einen Tag ist so ein schönes Kleid oft viel zu schade. Allgemein kannst Du für unter 200 € bereits überzeugende Kleider finden. Nach oben hin sind meist keine Grenzen gesetzt, wenn Du zum Beispiel bekannte Designer bevorzugst.